Startseite Aktuelles Europe-Ehrenmalpokal 2019

Nachdem im Vorjahr die Ranglistenregatta der Europes aufgrund der geringen Teilnehmerzahl abgesagt wurde, hatten in diesem Jahr weit mehr als die für die Gültigkeit einer Ranglistenregatta erforderlichen 10 Teilnehmer gemeldet. Der LRV richtet ja schon seit Jahren diese Regatta aufgrund der besseren Rahmenbedingungen von dem Gelände der Ring-Werft in der Marina Wendtorf aus. Die Europe ist sowohl bei Jugendlichen als auch bei „Oldies“ sehr beliebt und vom Trimm her eine sehr anspruchsvolle Einhandjolle. 19 Teilnehmer reisten am vorletzten Wochenende im August aus ganz Deutschland an, wobei die weiteste Anreise 3 Teilnehmer aus dem Allgäu hinter sich hatten. Dafür wurden alle mit einem super Sommerwetter und idealen Segelbedingungen belohnt.
In der ersten Wettfahrt am Samstag kam der Wind mit 4 Beaufort relativ konstant aus nordöstlicher Richtung und die Wettfahrtleitung gab für den Dreieckskurs in der Steiner Bucht die lange Bahn vor. In der zweiten und dritten Wettfahrt nahm der Wind ab auf 3 Beaufort und so entschied die Wettfahrtleitung sich für die zu segelnde kurze Bahn. Bereits auf der Startkreuz waren kleine Winddreher zu beachten und nicht ohne Wirkung blieben allerdings für einige Teilnehmer von den Binnenseen die Ostseewellen. In allen drei Wettfahrten gab es keine Frühstarter und auch keine Proteste. Maurice Oster aus Hamburg führte mit drei ersten Plätzen souverän die Ergebnisliste schon fast uneinholbar an. Ebenfalls aus Hamburg folgte Martin Kotte auf Platz 2 vor Nicki Kraus aus Flensburg. Am Abend lud der LRV dann wieder alle Beteiligten zum Grillen ein.Vor dem Start versucht jeder die beste Position direkt an der Startlinie zu bekommen undkurz nach dem Start lagen alle noch relativ dicht zusammen.Maurice Oster segelte meistens vorne weg.Am Sonntag lagen fast die identischen Segelbedingungen vom Samstag vor, so dass die vierte und fünfte Wettfahrt planmäßig gestartet werden konnte. Bei fünf gesegelten Wettfahrten sieht das Reglement einen Streicher vor und so reichte Maurice Oster noch ein zweiter Platz zum Gesamtsieg. Bereits 2017 gewann Maurice Oster den Europe-Ehrenmalpokal. Nicki Kraus verbesserte sich noch auf Platz 2 und auf Platz 3 kam Martin Kotte. Aus dem LRV segelten der 1. Vorsitzende Rolf Brinkmann auf Platz 14 und Thomas Jansen auf Platz 19. Der ehemals für den LRV startende Fabian Mocha belegte Platz 7. Auch am zweiten Wettfahrttag gab es keine Frühstarter und zufrieden waren auch Schiedsrichter Dr. Steffen Bock und Wettfahrtleiter Siegfried Latki, denn es wurde fair gesegelt und es gab nicht einen Protest.Nur einmal schaffte es Nicki Kraus (GER 57) Maurice Oster (GER 1647) hinter sich zu lassen.Fabian Mocha (GER 1353) versucht Anschluss an die Spitze zu halten.Auch schon bei 4 Windstärken kamen die Europes ins Gleiten.LRV-Vorsitzender Rolf Brinkmann taucht in der Welle ab.Teilweise gab es spannende Zieleinläufe.Die ersten Drei v.l.: Martin Kotte, Maurice Oster und Nicki Kraus.Der LRV bedankt sich ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern auf dem Wasser und an Land, die mit zum Gelingen dieses Regatta-Wochenendes beigetragen haben. Ebenso geht der Dank für die tolle Unterstützung an die Ring-Werft in der Marina Wendtorf und an den Laboer Edeka-Alpen-Markt. Die Ergebnisliste und weitere Bilder vom Ehrenmalpokal sind auf der LRV-Homepage unter Ehrenmalpokal/Regattaergebnisse/Impressionen eingestellt.